(c) DB AG Hans-Joachim Kirsche

 
Anreise

Bahnanreisen - sicher, bequem und schnell

Zustieg von überall ohne Aufpreis möglich

Als Hamburger Veranstalter starten wir unsere Bahnreisen am Bahnhof Hamburg (in der Regel Hamburg-Altona) mit viel Zeit zum Einsteigen, da dort in der Regel die Züge eingesetzt werden und wir keine lästigen Treppen überwinden müssen. 

Natürlich können Sie auch an Bahnhöfen entlang der Fahrtstrecke zusteigen. Die Verbindungen, die wir für Sie ausgewählt haben, bringen uns in komfortablen Zügen meist ohne Umsteigen direkt in die Nähe unserer Skigebiete.

Sie kommen aus Hannover, Berlin, Bremen, Kiel, Köln, Leipzig, Lübeck, Rendsburg, Münster oder einer anderen Stadt in Deutschland? Dann erhalten Sie eine entsprechende Fahrkarte zur Fahrtstrecke bzw. bis zum Zielbahnhof ohne Aufpreis. BahnCard-Inhaber erhalten bei diesem Fahrkartentyp leider keine Ermäßigung.

Gepäck

Viele unserer Gäste leihen sich top aktuelles und perfekt gepflegtes Ski-, Snowboard- und Langlaufmaterial bei unseren Partnern vor Ort, so dass dieses Sperrgepäck nicht mitgeführt werden muss. Wer auf seine eigene Ausrüstung Wert legt, kann diese selbstverständlich mit in den Zug nehmen. Eine weitere Möglichkeit ist Gepäck voraus zu schicken. Dies ist mit dem DB Gepäckservice möglich.

Fahrgastrechte

Hier eine paar verkürzte Information:

Entschädigung: Hat der gewählte Zug eine Ankunftsverspätung zwischen 60 und 119 Minuten, hat der Fahrgast einen Anspruch auf Erstattung von 25% und ab 120 Minuten Ankunftsverspätung von 50% des Fahrpreises für die einfache Fahrt. Abweichende Bedingungen gelten bei besonderen Fahrkarten, wie z.B. Zeitfahrkarten oder für Pauschalreisen mit RIT-Ticket (z.B. Karow-Gäste): Ab 60 MinutenVerspätung am Zielbahnhof wird eine pauschale Entschädigung für die einfache Fahrt gewährt: 1. Klasse 15,- Euro und 2. Klasse 10,- Euro.

Weiterfahrt mit einem anderen Zug: Bei einer zu erwartenden Verspätung von mindestens 20 Minuten am Zielort seiner Fahrkarte kann der Fahrgast: a.) bei nächster Gelegenheit die Fahrt auf der gleichen Strecke oder über eine andere Strecke fortsetzen oder b.) die Fahrt zu einem späteren Zeitpunkt fortsetzen, wenn dadurch die Ankunftsverspätung am Zielbahnhof reduziert werden kann oder c.) einen anderen, nicht reservierungspflichtigen Zug nutzen.

Voraussetzungen zur Geltendmachung von Fahrgastrechten: Grundlagen der Ansprüche sind die Fahrkarte sowie die vom Kunden gewählte Verbindung und das Fahrgastrechte-Formular. Es besteht ein Entschädigungsanspruch für Reiseketten, auch aus Zügen verschiedener Eisenbahnunternehmen, die mit einer Fahrkarte genutzt werden.

Abwicklung: Die Kunden erhalten im verspäteten Zug oder an der DB Information ein Fahrgastrechte - Formular. Das Fahrgastrechte - Formular und die RIT - Fahrkarte sowie die vom Kunden gewählte Reiseverbindung inkl. der Angabe des Abgangs- und Zielbahnhofes müssen (Verjährungsfristen) dem Servicecenter Fahrgastrechte, 60647 Frankfurt/Main geschickt oder aber an der DB Information im Bahnhof abgegeben werden. Selbstverständlich kann das Fahrgastrechte-Formular auch bei uns als Veranstalter abgegeben werden - wir leiten es dann an das Servicecenter Fahrgastrechte weiter. Bei positivem Auszahlungsgrund überweist das Servicecenter Fahrgastrechte die Höhe des Entschädigungsanspruches auf das vom Kunden genannte Bankkonto.

Weitere Informationen sowie die Beförderungsbedingungen entnehmen Sie bitte: www.bahn.de/fahrgastrechte . Erster Ansprechpartner ist aber die Reiseleitung bzw. das Karow Büro, die mit Rat und Tat im Fall der Fälle zur Verfügung stehen . Genaueres hierzu erhalten Sie mit den letzten Reiseinformationen.

Informatives

Preisnachlässe
...erhalten Kinder bis 14 Jahren in Begleitung der Eltern. Die Ermäßigung ist in der Kinderermäßigung - soweit ausgeschrieben bei Familienreisen - in der pauschalen Kinderermäßigung berücksichtigt.


DB-Fahrkarte
Diese erhalten Sie zusammen mit dem Fahrtverlauf und Ihren letzten Reiseinformationen ca. 1 Woche vor Reisebeginn. Vorausgesetzt, die Restzahlung ist erfolgt.


Fahrtdauer
Die bei den Reisen angegebene Fahrtdauer mit der Bahn zum Zielbahnhof kann sich durch Umsteigezeiten oder durch - andere als bei der Bahn gebuchte - Züge ändern.


WLAN
In einigen Bahnhöfen erhalten Sie für 30 Minuten einen kostenlosen WLAN-Zugang - www.bahnhof.de/WLAN. Eine kostenlose WLAN Verbindung erhalten Sie außerdem im ICE und einigen weiteren Zügen.

Individuell Reisende

Gäste, die anders als die Gruppe reisen möchten, erhalten von uns eine Verbindung mit Reservierung, die optimal zum Reiseverlauf (An- und Abreiseziel) der Gruppe passt. Wer sich für andere Zugverbindungen entscheidet, reist auf eigene Verantwortung. Damit verbundene erhöhte Reisekosten, verpasste Reiseleistungen o.ä. sind selbst zu tragen bzw. nicht erstattungsfähig.
Reiseteilnehmer, die ihre Reiseroute unterbrechen möchten, können dies - innerhalb der Gültigkeit der Fahrkarte - jeweils für die Hin- und Rückfahrt - gerne tun, wobei die Fahrt einen Tag nach Reiseantritt beendet sein muss. Reservierungsgebühren können nicht erstattet werden bzw. neue Reservierungswünsche können nur nach Verfügbarkeit und gegen Gebühr getätigt werden.
Preise für Fahrkarten der 1.Klasse, von der Gruppe abweichende Strecken und längere Fahrtunterbrechungen erhalten Sie auf Anfrage.

Alle DB-Infos: Stand Juli 2017